Faszien / Verspannungen und mehr ...

Faszien - Rückenschmerzen

 

Erst in letzter Zeit wurde entdeckt, wie wichtig dieses Fasziengewebe ist. Ein Gewebesystem mit enormen Auswirkungen, wenn es verklebt - verhärtet oder gar brüchig wird.

 

Es wird sogar vermutet, dass ein Großteil der Rückenschmerzen nicht, wie bisher angenommen, mit den Bandscheiben zu tun hat, sondern vielmehr durch Schädigungen der Rückenfaszie ausgelöst werden.

Ebenso sind vermeintliche Muskelverspannungen oftmals tatsächlich Verhärtungen des Muskelbindegewebes.

 

In diesem Gewebe werden auch Schadstoffe transportiert, innerhalb des Gewebes wandern diese zu den Lymphkanälen und werden abtransportiert.

 

Und auch die Immunzellen sind hier aktiv, diese fressen Bakterien und abgestorbene Zellen. Für unsere Abwehr ist das Bindegewebe entscheidend. Faszien reagieren darauf wie ein zu "heißgewaschener Pullover", es wird unelastisch verfilzt und wird zu klein,

somit kann alles was dahinter ist – der Muskel ! – nicht mehr richtig ernährt werden.

 

 

 

 

 

Sollte dies ein Thema für Sie sein - möchten Sie mehr dazu wissen -  Sie möchten dazu ein persönliches Beratungsgespräch inkl. Lösungsmöglichkeiten?

 

Buchen Sie Ihren Wunschtermin -  planen Sie bitte dafür ca. 60 min Zeit ein.

Wir freuen uns darauf Sie unterstützen zu dürfen.

Arten der Faszien

 

oberflächliche Faszien

diese sind Bestandteil des Unterhautgewebes. Sie verbinden Organe und Gewebe miteinander und umhüllen Blutgefäße, Lymphbahnen, Nerven und Drüsen. 

 

tiefe Faszien

sind Muskel, Muskelfasern, umschließt Knochen und Gelenke, sowie Sehnenplatten, Bänder, Sehnen, Gelenkkapseln …

 

viszerale Faszien

Aufhängung und Schutz der Organe, gewisse sogar doppelt geschützt,  z.B. Hirnhaut, Herzbeutel, Brustfell der Lunge, Bauchfell …

 

Faszien - Tatsachen

 

Das Fasziengewebe erneuert sich ständig – allerdings sehr langsam: nach einem Jahr ist ungefähr die Hälfte der Kollagenfasern ausgetauscht.

Es reagiert auf Belastung und passt sich an. 

Es reagiert auf Stress und zieht sich zusammen.

Iim Alter nimmt der Wasseranteil ab und die Kollagenfasern verfilzen zunehmend.

 

Faszien - die größten Feinde

 

  • Bewegungsmangel
  • Wassermangel
  • Stress – durch das Zusammenziehen entsteht ein permanenter Spannungszustand
  • Übersäuerung – es entsteht ein Stoffwechselnotstand in den Überspannungsgebieten
  • Ergebnis: verkleben → verhärten → verfilzen  → Schmerzen! 

 

Faszien - Ernährung

 

  • Gewebe aufbauende Aminosäuren wie L-Glycin, L-Lysin, L-Arginin, L-Methionin, L-Cystein
  • Zur Stärkung der Grundsubstanz der gesamten Vitaminkomplex – ganz speziell viel Vitamin C und Vitamin D
  • Gewebeschutz – Antioxidantien mit Vitamin C, E, Betacarotin, Selen und Zink
  • Omega-3-Fettsäuren und
  • sekundären Pflanzenwirkstoffe wie Polyphenole, Carotionide
 

Anrufen

E-Mail

Anfahrt